Jollitys Australian Labradoodles ALAA International Logo

Jollity's ist Mitglied bei ALAA
(Australian Labradoodles Asscociation of America)

Der Fokus meines Verbandes liegt darauf die nachfolgenden Generationen auf dem aktuellen Stand der robusten Gesundheit zu erhalten. 

Durch die Mitgliedschaft halten wir uns an das Zuchtreglement und an den Code of Ethic.

Die ALAA verwaltet die größte Datenbank von Australians (australischen Labradoodles) auf der Welt, mit wichtigen Statistiken für fast 20.000 Hunde und Ahnen, Informationen von mehr als 25.000 Hunde. 
Das ausführliche Registrierungssystem mit genauen Aufzeichnungen der eingekreuzten Rassen, inkl. Gesundheitswerte, Zuchtdaten und DNA Profile erlaubt eine dokumentierte Zucht - die Daten der Hunde sind offiziell nachprüfbar. Dadurch ist es möglich die Erhaltung des grossen Genpools zu sichern (mittels berechnen von IK, AVK) und zu beachten ob in rückliegenden Generationen Erbkrankheiten aufgetreten sind. 

     Ziele des ALAA:

  • die Zukunft der Australians (Australian Labradoodle) zu schützen
  • die Gesundheit der Rasse zu erhalten und zu verbessern 
  • ergreifen von zuchthygienische Massnahmen falls erforderlich
  • den Rassestandard in Bezug auf Körperbau, Temperament, Farbe und Felltyp zu wahren 
  • öffentliche Informationen über Zuchttiere zu liefern 
  • die Integrität unter den Züchtern zu fördern  

 

   wir sind zertifiziert bei ALAA und werden kontrolliert durch CertoDog® Stiftung zum Wohl des Hundes 

   unsere Welpen erhalten Certodog - Qualitätszertifikate und ALAA Zertifikate 

 

Zertifikat Certodog
....Transparenz für den Käufer 

Da ich selbst seit Jahren Zuchtwartin und Zuchtkommissionsmitglied in einem Schweizer Kleinhundeverein bin, weiss ich wie wichtig Transparenz unter den  
Züchtern, aber auch für den Welpenkäufer ist. Weil die internationalen Verbände mit Sitz in den USA, Australian, Holland nicht in die Schweiz reisen können um die
Zuchten zu kontrollieren, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht dem Rechnung zu tragen.

Mit meiner Mitgliedschaft bei Certodog Stiftung zum Wohl des Hundes habe ich diese gefunden. Die Schweizer Stiftung betreut engagierte Züchter und kontrolliert    deren Zuchtstätten. Jeder Jollity's Welpe erhält zusätzlich zu den Ahentafeln des Verbandes ein Qualitätszertifikat von Certodog!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   unsere Qualitätslabel:

Jollitys Australian Labradoodles ALAA Golden Paw LogoJollitys Australian Labradoodles ALAA Silver Paw Logo  

      

silberne und goldene Pfote - Gütesiegel der ALAA
Auszeichnung für Züchter, welche ihre Hunde auf alle empfohlenen Pflichtuntersuche periodisch testen lassen
       Certodogtranspa .schmal   Qualitätslabel CertoDog® Stiftung zum Wohl des Hundes. 
Auszeichnung für Züchter, welche in tierschützerischer Hinsicht unter Berücksichtigung des neuesten Standes in 
Ethik, Veterinärmedizin, Ethologie und Tierschutzrecht einen besonders hohen Grad erreicht haben. 

 

 Gesundheit

 

 Untersuche für die Zuchtzulassung

  • prcd-PRA
  • ECVO - Augenuntersuch alle 18 Monate
  • van Willebrand I
  • Patellaluxation
  • HD / ED
  • EIC

Tendenzen von neu aufkommenden Erkrankungen werden früh erkannt weil alle Daten beim Verband zusammenlaufen, entsprechende Massnahmen werden umgehend ergriffen und die registrierten Züchtern informiert.

Ein Beispiel aus jüngster Vergangenheit: Durch Screeninguntersuche wurde entdeckt, dass einige Australian Labradoodles eine neurologische Erkrankung vererben können, selber werden diese Hunde nicht daran erkranken weil sie nur Träger sind. Durch einen einmaligen Gentest, der zur Pflicht gemacht wurde, können nun die Träger identifziert werden. Durch die Verpaarung mit einem nicht Träger kann man gezielt verhindern, dass beim Welpen im späteren Leben (ab 5 Jahren) diese Erkrankung auftreten wird.

Für mich undenkbar ohne Verband zu züchten, weil die zuchthygienischen Aspekte nicht im Alleingang erkannt / erarbeitet werden können. Unsere Zucht ist durch die Mitgliedschaft immer auf dem neusten Stand betr. Gesundheitsentwicklungen in der Rasse.

Da die Rasse noch sehr jung ist und mit Bedacht gezüchtet wird, besteht noch eine grosse genetische Vielfalt. Das heisst viele verschiedene Genvarianten die sich in jedem Tier zu einer anderen Kombination zusammensetzen können. 
Dadurch ist der Original Australian Labradoodle weniger mit Erbkrankheiten belastet, ein großer Genpool erlaubt einer Population eine rasche Anpassung an eine sich verändernde Umwelt und ist vitaler. Der Fokus der Original Australian Labradoodle Züchter und internationalen Verbände ist diese einzigartige Rasse zu schützen, zu pflegen und auch nachfolgende Generationen auf dem aktuellen Stand der robusten Gesundheit zu erhalten. 
Dies ist auch der Grund weshalb Zuchthunde nur an Mitglieder einer der internationalen Verbände (ALAA, ALAEU, ALA, MBDA, ALCA) verkauft werden dürfen. Also an Züchter welche sich an die Zuchtordnung und den Code of Ethic halten. Die Preise eines Zuchthundes mit Qualitätsahnentafel belaufen sich auf Fr. 9000.- bis 15000.-. Nur wer sich intensiv mit der Rasse, Entstehung und Gesunderhaltung auseinandersetzen will, ist bereit diesen Preis zu bezahlen und die Zuchtauflagen zu erfüllen. Die hohe Preiskultur hat also weniger mit Profit zu tun, sondern damit, dass man nur leidenschaftlich engagierte Züchter ansprechen will, welche die faszinierende Rasse auf dem heutigen Stand der Robustheit und des wundervollen Temperamentes erhalten und verbessern wollen.

    ...DNA profilierte Zuchthunde

 Die Abstammung ist 100% nachweisbar und Erbkrankheiten sind so rückverfolgbar - aus der seriösen Hundezucht nicht mehr wegzudenken.

 

   ...Wurf - Analysen nach Pat Hastings

Der Körperbau der Jollityswelpen lassen wir jeweils durch Doris Walder und Eva Holderegger Walser analysieren. Uns ist es sehr wichtig den Fokus bei unseren Nachzuchten, neben Charakter auch auf ausgewogene Struktur zu legen. Im Alter von 8 Wochen (+/- 3 Tage) entspricht der Welpe ungefähr seinem Aussehen als erwachsener Hund. Man erhält wichtige Informationen welcher Welpe vom Körperbau und vom Temperament her für die Zucht oder für eine bestimmte anspruchsvolle Sportrichtung geeignet ist. Gewisse körperliche Schwächen manifestieren sich sich in diesem frühen Alter, und sollten bei der optimalen Platzierung beachtet werden.

Dieses Analysenverfahren wurde ursprünglich in Zusammenarbeit mit Tierärzten und Physiotherapeuten von Pat und Bob Hastings entwickelt. Mehr darüber unter www.welpenanalyse.com.

   ...neurologische Stimulation und Sozialisierung

Gesundheit bedeutet nicht nur die Abwesenheit von Krankheit - es beschreibt auch das physische und psychische Wohlbefinden! Vom 3. bis 16. Tage fördern wir unsere Welpen durch Stimulation, sie reifen dadurch körperlich schneller und sind später aufnahmebereiter für Lernen und ganz wichtig weniger stressanfällig. In der Sozialisierungsphase sind verschiedenste Reize wichtig die die Welpen positiv kennenlernen um später ein emotional entspanntes Verhalten zu zeigen.
Mehr darüber unter Aufzucht. 

   ...Augen auf beim Kauf!

Wer sich für einen Original Australian entschieden hat, für den heisst es Augen auf beim Kauf. Der Züchter muss in einem der internationalen Verbände angemeldet sein, angeschlossene Züchter sind auf den Verbandsseiten namentlich erwähnt. Einen Original Australian bekommt man niemals zum selben Preis wie einen Labradoodle. Hohe Importkosten und Zuchthundepreise schlagen sich auch auf den Welpenpreis nieder.